Diözesankonferenz

Die Kolpingjugend im Kolpingwerk Diözesanverband Mainz regelt ihre Angelegenheiten eigenständig im Rahmen der programmatischen Grundlagen und Beschlüsse des Verbandes. Die Diözesankonferenz (DiKo) ist das oberste beschlussfassende Gremium der Kolpingjugend im Diözesanverband Mainz.

Aufgaben der Diözesankonferenz sind:

  1. Wahl der Mitglieder von Diözesanleitung und Diözesanen Arbeitskreis
  2. Beratung und Beschlussfassung über die inhaltlichen Schwerpunkte der Arbeit der Kolpingjugend im Kolpingwerk Diözesanverband Mainz
  3. Verabschiedung von grundsätzlichen Aussagen und aktuellen Stellungnahmen der Kolpingjugend im Kolpingwerk Diözesanverband Mainz
  4. Verabschiedung einer Wahl- und Geschäftsordnung für die Kolpingjugend im Diözesanverband Mainz
  5. Wahl der Delegierten für die Bundeskonferenz der Kolpingjugend des Kolpingwerkes Deutschland
  6. Entgegennahme des Tätigkeits-/Rechenschaftsberichtes der Diözesanleitung und des Diözesanen Arbeitskreises der Kolpingjugend im Diözesanverband Mainz

Stimmberechtigt auf der Diözesankonferenz sind

  • …die Diözesanleitung
  • …die Mitglieder des Diözesanen Arbeitskreises
  • …je zwei Delegierte der Kolpingjugend einer Kolpingfamilie
  • …je zwei Delegierte der Kolpingjugend eines Bezirksverbands
  • …ein Mitglied des Diözesanpräsidiums

Eine beratende Stimme hat die Referentin oder der Referent der Kolpingjugend.

Auf unsere Diözesankonferenz werden eingeladen die Mitglieder des Diözesanpräsidiums, die Bundesleitung der Kolpingjugend Deutschland und die Vertreterin bzw. der Vertreter des BDKJ im Diözesanverband Mainz. Die Diözesanleitung hat die Möglichkeit weitere Fachleute und Gäste einzuladen.

Hier geht’s zur aktuellen Diözesankonferenz!

Die Rechenschaftsberichte der letzten Jahren:
Rechenschaftsbericht 2015
Rechenschaftsbericht 2016